DE_DE
Datenschutzerklärung
Ich, Chris Fehling, nehme den Datenschutz sehr ernst, nicht erst seit der DSGVO, nicht erst seitdem das neue BDSG in Kraft getreten ist, sondern vorher auch schon. Nun im Zuge der neuen Gesetze muss ich dies hier darlegen und erklären, also woll'n wir mal!

Jeder Besucher meiner Seite hat aufgrund der Regulierungen nun explizit, vorher implizit, das Recht, alle Daten, die ich gesammelt habe oder haben lasse, anzufragen. Darüber hinaus auch das Recht auf Löschung. Da ich nicht einmal selbständig bin, muss ich auch steuerlich nichts aufbewahren, daher sind die einzigen Ausnahmen zum Löschen die zur Dokumentation von Anfragen des Datenschutzes.

Wenn man es genau nimmt und ehrlich ist, kommen somit die ersten eigentlichen persönlich identifizierbaren Daten in Zukunft durch Anfragen, mit allen anderen Daten die ich habe kann ich kaum etwas anfangen, dazu aber weiter rechts.
Was wird gesammelt?
Kontaktdaten:
Wenn mir jemand eine E-Mail via Kontaktformular schreibt, so sind die dort angegebenen Daten, die allesamt freiwillig sind, auf meinen Geräten gespeichert, damit ich auf Anfragen reagieren kann.

Log-Daten:
Mein Hoster sichert - wie jeder andere Hoster auch - die Zugriffsdaten, die jedes Endgerät beim Besuchen meiner Homepage mit bringt, und die teilweise notwendig sind, um die Seite anzuzeigen oder wortwörtlich zum Empfänger zu bringen. Dazu gehören:
Diese Daten sind für mich nicht eindeutig Personen zuzuordnen, eventuell einem Internetprovider oder dem Staat schon, daher gelten diese Daten als personenbezogen.

Cookies:
Meine Homepage kommt ohne Cookies aus, es gibt keine Registrierung, es gibt keine Speicherung von Dateien, um später etwas zu analysieren.

Blog-Daten:
Wer in meinem Blog einen Eintrag hinterlässt, gibt mir damit das Recht, diese Inhalte für die Öffentlichkeit freizuschalten. Namen und Inhalt werden nicht auf Richtigkeit überprüft, der Blog ist nicht professionell oder redaktionell.
Was passiert damit?
Die Daten werden nur für den Zweck, für den sie gesammelt werden, benutzt. Das ist bei den Log-Daten z.B. zur strafrechtlichen Verfolgung von Angriffen auf meine Webseite, bei Kontaktdaten damit ich antworten kann, bei Blog-Daten damit ich den Kommentar anzeigen darf.
Gehen die Daten an Dritte?
Ich gebe Daten nur an Dritte weiter, wenn dies im Zuge einer gesetzlichen Vorschrift, zur Gefahrenabwehr, oder zur Strafverfolgung zwingend notwendig ist. (Art. 2 Abs. 2 DSGVO - §1 + §24 BDSG (neu))
Wann werden die Daten gelöscht?
Ungefähr einmal im Jahr räume ich auf und lösche Daten, die älter als 10 Jahre sind. Sollte eine frühere Löschung gewünscht werden, so ist dies jederzeit möglich. Wenn es um Log-Daten geht, wird dies ohne Angabe einer/aller IP-Adresse(n) aber schwierig.